24.07.2007 in Informationen

NPD in Tempelhof- Schöneberg unerwünscht!

 

Als sich am 23. Juli rund 50 Neonazis im Rathaus Tempelhof trafen, demonstrierten vorm Haus rund 150 Demonstranten gegen diese Veranstaltung. SPD, CDU, Grüne, und FDP hatten die Demonstration auf dem Rathausvorplatz initiiert. Den Veranstaltern der Demonstration ging es – so hieß es im gemeinsamen Aufruf – darum, der NPD und ihrem Vorsitzenden zu zeigen, dass die Partei im Bezirk Tempelhof- Schöneberg nicht willkommen sei.