14.06.2017 in Bezirks-SPD

Die Europaabgeordnete Sylvia-Yvonne Kaufmann zu Gast bei der SPD Tempelhof

 

Die SPD Tempelhof lädt alle Interessierten herzlich zu einer Veranstaltung mit der Berliner Europaabgeordneten Sylvia-Yvonne Kaufmann am Donnerstag, den 15. Juni 2017, ein. Es erwartet Sie eine spannende Diskussion zum Thema "Was ist Europa - Vom Sinn und Nutzen der Europäischen Union". Seien Sie um 19 Uhr dabei in der Seniorenfreizeitstätte Mireille Mathieu, Boelckestraße 102 in 12101 Berlin-Tempelhof.

22.03.2017 in Bezirks-SPD

Ergebnis der Mitgliederbefragung zur Bundestagswahl

 

2.178 Mitglieder der SPD Tempelhof- Schöneberg waren aufgerufen bis Freitag, den 17. März 2017 ihre Wunschkandidatin oder ihren Wunschkandidaten für die Bundestagswahl 2017 zu wählen.

Zur Wahl standen Ingrid Apel, Mitglied der Abteilung Schöneberg-City, Michael Biel, Mitglied der Abteilung Schöneberg und Mechthild Rawert, Mitglied der Abteilung Friedenau und derzeitige Bundestagsabgeordnete von Tempelhof-Schöneberg.

922 Mitglieder gaben ihre Stimme ab. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 42 Prozent. 920 Stimmen waren gültig.

Davon entfielen die folgende Anzahl von Stimmen auf:

Ingrid Apel: 193 (20,98 %)

Michael Biel: 256 (27,83 %)

Mechthild Rawert: 471 (51,2 %)

Damit wird Mechthild Rawert am 1. April 2017 auf der Wahlkreiskonferenz als Kandidatin für den Wahlkreis Tempelhof- Schöneberg für die Bundestagswahl 2017 vorgeschlagen.

04.04.2016 in Bezirks-SPD

125 SPD Tempelhof

 
Foto: Margrit Zauner

Am Samstag, dem 2. April 2016, kamen über 30 SPD-Mitglieder aus Tempelhof-Schöneberg in der AWO-Spukvilla zusammen, um das 125-jährige Jubiläum der SPD in Tempelhof zu feiern.

Christian Heidler, Mitglied der Abteilung Tempelhof, zeigte in einem Vortrag die historische Entwicklung der Sozialdemokratie in Tempelhof auf. Musikalisch umrahmt wurde der Vortrag durch Lieder, gespielt auf der Gitarre und gesungen von Michael Karnetzki, dem stellvertretenden Bürgermeister aus Steglitz-Zehlendorf.

Im Anschluss an den Vortrag gab es bei Buletten, Würstchen und Kartoffelsalat noch gute Gespräche.


      
   

    
Fotos: Margrit Zauner

07.12.2015 in Bezirks-SPD

Michael Müller mit Spitzenergebnis als Wahlkreiskandidat gewählt

 

Auf der Kreisdelegiertenversammlung der SPD Tempelhof-Schöneberg am 5. Dezember erhielt Michael Müller 100% der abgegebenen Stimmen bei der Wahl zum Direktkandidaten für das Abgeordnetenhaus im Wahlkreis 4 (Tempelhof). Müller wurde darüber hinaus, auch wiederum einstimmig mit 100%, zum Spitzenkandidaten der Bezirksliste für die Abgeordnetenhauswahl 2016 gewählt.
Auf den Listenplatz 2 wählten die Delegierten die Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, die im Wahlkreis 3 (Friedenau) wieder als Direktkandidatin antritt. Ihr folgt auf Listenplatz 3 der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Frank Zimmermann, der für den Wahlkreis 5 (Mariendorf) von den Delegierten als Direktkandidat gewählt wurde.

Die Liste für die Bezirksverordnetenversammlung führt Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler an, gefolgt von Jugendstadtrat Oliver Schworck und der stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Melanie Kühnemann. Auf Listenplatz 4 tritt Jan Rauchfuß, der SPD-Fraktionsvorsitzende in der BVV Tempelhof-Schöneberg, an.

Aus der Abteilung Tempelhof wurden zudem der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Christoph Götz auf Listenplatz 8, Janis Hantke auf Listenplatz 13, Sercan Aydilek auf Listenplatz 22, Jens Fischwasser auf Listenplatz 28, Alexandra Kast auf Listenplatz 29, Christian Tebling auf Listenplatz 42 und Regina Müller auf Listenplatz 43 gewählt.

 

 

12.10.2015 in Bezirks-SPD

SPD Tempelhof-Schöneberg bekennt sich zur Neutralität des Staates

 

Auf der Kreisdelegiertenversammlung der SPD Tempelhof-Schöneberg am vergangenen Samstag, dem 10. Oktober 2015, gab es ein klares Bekenntnis der Delegierten zum Neutralitätsgebot des Staates und den Zielen des Berliner Neutralitätsgesetzes. Diese wichtige Initiative kam von Christian Tebling aus der Abteilung Tempelhof. Erfreulich ist auch, dass die Abteilung Tempelhof auf Initiative von Sercan Aydilek das Ziel "Europa aktiv leben" auch in der Kreisdelegiertenversammlung Tempelhof-Schöneberg umsetzen konnte. Damit soll der europäische Charakter der SPD gestärkt werden.
Die Abteilung Tempelhof brachte darüber hinaus noch zwei weitere Anträge von Sercan Aydilek ein. Zum einen zum Thema "Zuckergehalt von Lebensmitteln transparent gestalten -Verbraucher*innen nicht weiter blenden", bei dem ein transparenter Umgang mit Zucker und Süßmachern in Lebensmitteln gefordert wird. Ein weiteres wichtiges Thema ist die "Lebensrettende Blutspende freigeben". Hierbei wird konkret gefordert, Fragen nach der sexuellen Identität sowie nach etwaigen Gefängnisaufenthalten aus dem Fragebogen zu streichen und homo- und bisexuelle Männer nicht mehr generell und dauerhaft von der Blutspende auszuschließen.