"Müller, Berlin": SPD stellt Wahlplakate vor

Veröffentlicht am 31.07.2016 in Landes-SPD
 

Foto: SPD Berlin

Die Plakate zeigen alltägliche Begegnungen Michael Müllers in der Stadt; auf der Rolltreppe,
in einem Großmarkt und auf der Straße. Im Fokus dabei: die Menschen, für die sich Michael Müller einsetzt. Es geht um mehr sozialen Zusammenhalt statt Ausgrenzung und Spaltung, sagte der SPD-Spitzenkandidat und Regierende Bürgermeister, als er die Wahlplakate der Berliner SPD für den 18. September vorstellte.

Sieben Wochen vor der Wahl können die Wahlplakate aufgestellt werden. Die ersten Großflächenmotive präsentierte die Berliner SPD jetzt auf einer Pressekonferenz. Sie greifen die Themen der Stadt auf, so Müller: das friedliche Zusammenleben der Berlinerinnen und Berliner, „und zwar unabhängig davon, ob ihre Wurzeln in Köpenick, Syrien oder der schwäbischen Alb liegen“, die Gebührenfreiheit der Kitas und die Unterstützung für Familien, Und das Thema faire Löhne und bezahlbarer Wohnraum für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. 

Gemeinsame Botschaft der Plakate: „Mit der SPD bleibt Berlin menschlich und weltoffen. Denn das ist die große Aufgabe der Demokraten unserer Zeit: klar gegen Populismus zu stehen, gegen das Gift des Terrorismus, gegen die Parolen der Vereinfacher und die Hetze der Radikalen.“