BVV beschließt den Start eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs für das Umfeld des Rathauses Tempelhof

Veröffentlicht am 31.01.2014 in BVV
 

In der BVV-Sitzung am 22. Januar 2014 wurde der Antrag der SPD-Fraktion "Neue Mitte Tempelhof – Städtebaulichen Ideenwettbewerb starten!" mehrheitlich beschlossen.

Durch den Antrag wird das Bezirksamt aufgefordert, "in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt einen städtebaulichen Ideenwettbewerb für die zukünftige Nutzung und Gestaltung des zentralen Bereichs rund um das Rathaus Tempelhof mit Parkplätzen, Stadtbibliothek, Polizei, Schwimmbad sowie den weiteren öffentliche Flächen zwischen Tempelhofer Damm, Götzstraße, Albrechtstraße und Felixstraße durchzuführen."

Im Ergebnis dieses Ideenwettbewerbs soll ein "zukunftsweisendes Entwicklungskonzept" mit folgenden Eckpunkten stehen:

"- Schaffung einer dem Standort angemessenen prägnanten Standortidentität und einer hohen Nutzungsattraktivität
- Ausbau der kommunalen Zentrumsfunktion für Bürger und Schaffung von Einrichtungen und Räumen für Begegnung und Veranstaltung
- Stabilisierung der Nahversorgungsfunktion des Tempelhofer Damms, Ergänzung fehlender Branchensegmente und Verbesserung der städtebaulichen Situation
- Schaffung von Wohnraum"

Der Beschluss sieht weiterhin vor, dass grundsätzlich "eine Veräußerung nicht mehr benötigter öffentlicher Grundstücke vorzusehen" ist. "Die Ergebnisse des Wettbewerbs sollen als Grundlage für die öffentliche Diskussion und Entscheidungsfindung in den Gremien dienen.
In einem ersten Schritt hierzu soll dem zuständigen Ausschuss für Stadtentwicklung bis April 2014 zunächst ein detaillierter Ablaufplan mit Darstellung aller Verfahrensschritte zur Zustimmung vorgelegt werden." (cl)