70 Jahre Frieden in Berlin

Veröffentlicht am 24.04.2015 in Ankündigung
 

Im Mai 1945 wurde in Tempelhof, im Haus Schulenburgring 2, Weltgeschichte geschrieben. Im Erdgeschoss dieses Wohnhauses befand sich zu diesem Zeitpunkt der Kommandostab der sowjetischen 8. Gardearmee.

Am späten Vormittag des 2. Mai 1945 unterzeichnete General Weidling, letzter Befehlshaber des Verteidigungsbereichs Berlin, in der Erdgeschosswohnung den Kapitulationsbefehl an die Soldaten der Berliner Garnison. Für Berlin war damit der 2. Weltkrieg beendet. Sechs Tage später wurde in Berlin-Karlshorst die Kapitulation für ganz Deutschland unterzeichnet.

Anlässlich des 70. Jahrestages dieses historischen Ereignisses wird der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, gemeinsam mit dem russischen Botschafter, Wladimir Grinin, am Sonnabend, den 2. Mai 2015 um 9.30 Uhr vor dem Haus Schulenburgring 2 einen Kranz in Gedenken an die Opfer des 2. Weltkrieges niederlegen.